JOBO JIB 4 AEE

JOBO JIB 4 AEE

JOBO JIB 4 AEE: Besonders interessant für Taucher dank Superweitwinkel-Optik und 60m maximaler Tauchtiefe

Die JOBO JIB 4 AEE ist die ganz besondere Einsteigerkamera für den Tauchsportler. Sie besticht mit guter Bildqualität und ist im mitgelieferten Unterwassergehäuse bis 60 Meter wasserdicht.

JOBO JIB 4 AEE

JOBO JIB 4 AEE
8.7

Bildqualität

8.0 /10

Outdoor-Tauglichkeit

9.0 /10

Preis-Leistung

9.0 /10

Was uns gefällt

  • Zeitrafferaufnahmen bis 120 fps
  • Robustes Unterwassergehäuse
  • Optionales Display
  • Vergleichsweise günstig

Was uns nicht gefällt

  • Nicht netzwerkfähig

Features & Besonderheiten

Das Besondere an dieser Kamera stellt natürlich das Unterwassergehäuse dar, das im Lieferumfang enthalten ist. Die JOBO JIB 4 AEE verfügt über einen abnehmbaren Monitor, der bei Bedarf gegen einen Zusatzakku ausgetauscht werden kann. Das Ausrichten der Bilder erfolgt dann mit Hilfe eines Laserpointers, auch unter Wasser einsetzbar.

Die integrierte Zeitlupenfunktion mit bis zu 120 Bildern in der Minute ist das funktionale Highlight der Outdoorkamera. Nach der Aufnahme kannst Du Dir also ganz genau anschauen, wie haarscharf die Muräne ihr Beute gefangen oder die Seeanemone ihre Fangarme blitzschnell ausgestreckt hat.

Bildqualität

Für Deine Action-Aufnahmen unter Wasser stehen Dir insgesamt drei Aufnahmewinkel zur Verfügung. Vom Normalobjektiv bis zum 170 Grad Super Weitwinkel kannst Du wählen. Gespeichert werden die Aufnahmen mit bis zu 1920 x 1080 Pixel Auflösung auf einer Micro SD in Full HD. Die Kamera bietet Dir dafür 60 fps high speed recording oder 120 fps slow motion recording an, ganz wie Du willst.

Outdoor-Tauglichkeit

Gerade im Unterwassergehäuse ist die JOBO JIB 4 AEE gut gegen Salzwasser und Wasserdruck geschützt. Die flexible Handhabung zwischen Monitor und Zusatzakku sowie die Arbeit mit dem Laserpointer ist ein nützliches Feature, das Outdoor-Fans zu schätzen wissen.

Pro und Kontra

Für den angenehmen Preis von weniger als 200 Euro erhält der Tauchsportler eine einfach zu bedienende und mit guter Bildqualität brillierende Unterwasserkamera plus Gehäuse. Lobend erwähnen Anwenderberichte bei der JOBO JIB 4 AEE vor allem die klare Trennung der Foto- und der Videofunktion sowie die intelligende Rückwand der Kamera, die zugleich als Bildschirm für die aufgenommenen Videos dienen kann.

Wer sich allerdings eine Fülle von Funktionen, Effekten und Netzwerkfähigkeit auf Knopfdruck wünscht, wird von diesem Modell eher enttäuscht sein.

Preis-Leistungsverhältnis & Fazit

Die Käufer der JOBO JIB 4 AEE sind vor allem Wassersportler. Unter Wasser, bereits nach wenigen Metern Tauchtiefe, benötigen die meisten Taucher bereits Handschuhe, um sich einigermaßen warm zu halten. Hinzu kommt eine immer schmalere Bandbreite an Lichtwellen. Wenn eine Kamera nun unter diesen Umständen einfach zu bedienen ist und dazu noch hervorragendes Bildmaterial liefert, dann ist sie einfach gut, Der Preis überrascht angenehm, und die Fülle des notwendigen Zubehörs, das zum Lieferumfang gehört, ebenfalls.

Das Computermagazin c’t schreibt in Heft 15/2013:
„… Als Ausstattungswunder für einen günstigen Kurs machte die Jobo eine gute Figur: Display, Zusatzakku, Unterwassergehäuse, großer Funktionsumfang und – dank des Displaymoduls – komfortable Bedienung sprechen für dieses Modell …“.

Ähnlich positiv äußert sich PHOTOGRAPHIE in Heft 6/2013:
„… Zu den Stärken zählt zweifelsohne die hervorragende Bildqualität und die klare Trennung der Foto- und Videofunktion …“

Auf einen Blick