Die fünf besten Outdoor-Kompaktkameras

Beste Outdoor Kompakt-Kameras

Die fünf besten Outdoor-Kompaktkameras

Kompakte Digitalkameras für den Outdooreinsatz verbinden heute hohe Fotoqualität mit platzsparendem Design und robuster Langlebigkeit. So werden sie schnell zu wertvollen Begleitern in allen Outdoor-Bereichen – von der Baustellendokumentation bis hin zum Festhalten von Trekking- oder Kanu-Ausflügen. Allerdings bleiben sie, was die Funktionalität angeht, vor allem beim Zoom-Einsatz deutlich hinter den Schönwetter- und Indoor-Kameras zurück. Angesichts der Vielfalt an erhältlichen Modellen gibt die folgende Liste als Entscheidungshilfe einen guten Überblick über die derzeit besten Outdoor-Kompaktkameras.

1. Nikon Coolpix AW110

Nikon Coolpix AW110

Nikon Coolpix AW110: Universelle Outdoor-Kamera mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

Hoher Dynamikumfang und Auflösung

Mit einem 16 Megapixel-Sensor und einem schnellen Autofokus ausgerüstet, ermöglicht die Coolpix AW110 hochauflösende Bilder. Besonders bestechend ist dabei der große Dynamikumfang: Immerhin auf maximal 10,7 Blendenstufen lässt sich die Kamera für individuelle Fotos einstellen. Ihre besonderen Stärken hat sie bei Fotos unterhalb einer ISO-Zahl von 400.

Gute Handhabung

Durch ihre kompakte Größe findet die Nikon in nahezu jeder Tasche Platz. Ihr großes Display sorgt für hohen Bedienkomfort, nur die Tasten am Gerät sind vor allem für große Finger ein wenig klein geraten.

Outdoor-Tauglichkeit für alle Bereiche

Die Nikon Coolpix AW110 ist für Tiefen von bis zu zehn Metern wasserdicht. Darüber hinaus ist ihr Gehäuse stoßfest und staubgeschützt sowie kälteresistent. Damit eignet sie sich für alle Einsatzbereiche.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Dank ihres überschaubaren Preises bei einem großen Funktionsumfang empfiehlt sich die Coolpix AW110 als universell einsetzbare Outdoor-Kompaktkamera.

Kundenmeinungen

… Wenn man mit den SzeneModi umgehen kann … oder wenn man gern im normalen Standard-Automatik-Modus fotografiert, bekommt man mit der Kamera richtig gute Bilder, die sich auch für den Bilderrahmen über dem Kamin eignen … Somit ist sie ideal, um im Kajak, am Strand, in den Bergen, beim Skifahren oder auf dem Motorrad eingesetzt zu werden – und genau dafür habe ich sie auch gekauft, ich bin also glücklich und zufrieden …

… Eine qualitativ hochwertige, benutzerfreundliche und umfangreiche Kamera. Kauftipp? Ja! …

… Habe letztes Jahr mir diese Camera gekauft, bin voll zufrieden. Ich nutze diese camera auch beruflich (jede menge Sand und Dreck) und mache auch Unterwasser Aufnahmen, die Bilder sind Klasse. Für das Geld bekommst du keine bessere Outdoorkamara die alles abkann …

Auf einen Blick

2. Panasonic Lumix DMC-FT5

Panasonic Lumix DMC-FT5

Panasonic Lumix DMC-FT5: Sehr gute Outdoor-Kamera mit hervorragender Ausstattung

Hochwertige Bildqualität und Ausstattung

Ähnlich wie ihr Vorgängermodell besticht auch die Lumix DMC-FT5 durch hochwertige Aufnahmen. Zusatzausstattungen wie GPS, Kompass, Höhenmesser und Barometer machen sie zum wertvollen Begleiter auf Touren jeder Art.

Gute Bedienbarkeit

Durch ihre hochwertige Verarbeitung liegt die Lumix gut in der Hand. Die manuelle Bedienung ist schnell und einfach möglich. Für eine optimale Bedienbarkeit dürften die Einstellungsknöpfe allerdings ein bisschen größer sein.

Optimale Outdoor-Tauglichkeit

Für Tauchgänge von bis zu 13 Metern Tiefe ist die Lumix der ideale Begleiter, da sie bis zu dieser Tiefe wasserdicht ist. Auch Frost erträgt sie ohne Probleme – bei Werten von bis zu minus zehn Grad.

Passendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Zwar handelt es sich bei der Panasonic Lumix DMC-FT5 um eines der teureren Modelle im Feld. Ihre Ausstattungsvielfalt, die hochwertige Verarbeitung und die Bildqualität rechtfertigen jedoch diesen Preis.

Kundenmeinungen

… Wie schon anhand der technischen Daten zu erwarten war kann die Kamera sehr viel (…auch einstecken…), aber nichts ohne Abstriche bei der Bildqualität machen zu müssen. Dennoch scheint dies aktuell die kompletteste Outdoorkamera mit der überzeugensten Bildqualität auf dem Markt zu sein. Daher bleibe ich bei meinem Fazit: Gute, schnappschusstaugliche und robuste Zweitkamera mit netten Extras als Ergänzung zur Spiegelreflexkamera oder für Outdoor-Hobby-Schnappschussknipser …

… Ich verwende die Kamera in erster Linie beim Geocachen, wo mir meine Bridge-Kamera zu sperrig und zu empfindlich ist und dort erfüllt sie alle Erwartungen, die ich an sie stelle …

… Die Fotos haben eine gute Qualität (natürlich nicht zu vergleichen mit Spiegelreflex etc.), aber wirklich gut. Kamera macht auch gute Fotos unter Wasser. Zudem hat sie viele kleine Spielereien /Effekte – was auch mal etwas anderes ist. Würde die Kamera auf jeden Fall weiterempfehlen …

Auf einen Blick

3. Olympus Tough TG-3

Olympus Tough TG-3

Olympus TG-3: Dank Ringlicht optimal geeignet für Nahaufnahmen

Bildqualität und Ausstattung: Besonders stark im Makrobereich

Ihre besondere Stärke hat die Olympus Stylus Tough TG-3 in der Makrofotografie. Denn sie verfügt über ein separates Ringlicht, mit dessen Hilfe nahe Objekte optimal ausgeleuchtet werden können. Auf einen Zentimeter dicht kann die TG-3 ans Objekt heran. Der Sensor der TG-3 ist 16 Megapixel stark, die Kamera arbeitet im ISO-Bereich von 100 bis 6.400. Videos werden im Full-HD aufgezeichnet.

Bedienbarkeit auch für Einsteiger gut

Viele verschiedene Foto-Modi und die schnelle Kombinierbarkeit mit Zubehör wie Tauchgehäuse oder Konverter- und Filtervorsätzen machen das Handling der TG-3 spielend einfach.

Umfassende Outdoor-Tauglichkeit

Mit einer Wasserdichtheit bis zu 15 Metern, Frostresistenz bis zu minus zehn Grad und einer Stoßfestigkeit, die Stürze aus gut zwei Metern Höhe verzeiht, ist die TG-3 für alle Einsatzbereiche gewappnet.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Teuer, aber lohnenswert

Mit rund 400 Euro ist die TG-3 eines der teuersten Outdoor-Kompaktmodelle, das vor allem für Fans der Makrofotografie empfehlenswert ist. Alternativ bietet sich übrigens das Vorgängermodell TG-2 an, das nun besonders günstig zu haben ist.

Kundenmeinungen

Noch keine Kundenrezensionen verfügbar

Auf einen Blick

4. Sony Cyber-shot DSC-TX30

Sony Cyber-shot DSC-TX30

Sony Cyber-shot DSC-TX30: Extrem handlich und vergleichsweise günstig

Solide Bildqualität

Ihre besondere Stärke hat die Sony nicht unbedingt in der Bildqualität, wo sie sich im Mittelfeld bewegt. Solide Werte bei Fokussierung und Auflösung sorgen dafür, dass die TX30 zuverlässige Aufnahmen liefert. Allerdings sticht sie mit der Fähigkeit zur Serienaufnahme von rund zehn Bildern pro Sekunde positiv hervor.

Beste Handlichkeit

So schmal wie kaum eine andere Kamera kommt die Sony daher und passt damit sogar in kleinste Taschen. Der Fokus einer Aufnahme lässt sich komfortabel über die Touch-Funktion des Displays platzieren. Die Aufnahmen werden auf einer microSD-Karte gespeichert.

Outdoor-Tauglichkeit

Die TX30 ist stoßfest, frostgeschützt und wasserdicht bis zehn Meter – und damit bestens geeignet für Einsätze beim Schnorcheln und ähnlichen Sportarten.

Preis-Leistungs-Verhältnis

In einem ähnlichen Preissegment angesetzt wie die Nikon, ist die TX30 vor allem für all jene empfehlenswert, denen es vor allem um komfortable Bedienbarkeit sowie schnelle Serienaufnahmen geht.

Kundenmeinungen

… Die Bildqualität der TX30 ist typisch für die kleinen Sony Kompaktkameras: solange man nicht ins Detail zoomt, sehr schöne Belichtung, Farben und Kontrast … Die Bedienbarkeit über das Touch-Display gefällt mir sehr gut. Das Display reagiert prompt, wie beim Handy. Man kann sich zudem sein eigenes Menü mit den wichtigsten Funktionen zusammenstellen. Toll ist auch, dass man durch drücken aufs Display den Fokuspunkt wählen kann …

… In meinen Augen gibt es nahezu keine Alternative die Größe, Display inkl. Touchfunktion, Bildqualität und Aussehen so gut vereint wie die DSC-TX30 …

… Ich habe schon lange nach einer digitalen Unterwasserkamera gesucht. Ich hatte schon viele, die ich aber immer wieder zurück geben musste da Wasser ins Batteriefach eingedrungen ist u.a. auch von der Firma Nikon. Deswegen war ich sehr skeptisch und habe die Kamera sofort in einem Wassereinmer ausprobiert. Und endlich hatte ich eine Kamera die wasserdicht ist …

Auf einen Blick

5. Pentax Optio WG-3

Pentax Optio WG-3

Pentax Optio WG-3: Lichtstarke Outdoor-Kamera mit optionalem GPS-Modul

Bildqualität und Ausstattung

Dank ihrer Ausstattung mit einem opto-mechanischen Bildstabilisator sowie einem besonders lichtstarken Objektiv sorgt auch die Pentax Optio WG-3 für überzeugende Aufnahmen von allen Outdoor-Situationen. Darüber hinaus besticht sie durch ein außergewöhnliches Design und ein integriertes GPS-Modul. Lediglich beim Zoom sowie bei der Bildqualität ab ISO 300 hat sie Schwächen gegenüber der Konkurrenz.

Bedienbarkeit: guter Grip

Vom Design her auf besonders gute Griffigkeit ausgelegt, lässt sich die Pentax sehr leicht bedienen. Sie besticht durch sensationell niedrige Auslösezeiten von 0,16 Sekunden im Weitwinkel-Modus.

Gute Outdoor-Tauglichkeit

Hier liegt der größte Vorteil der Pentax Optio WG-3. Denn sie ist nicht nur wasserdicht bis zu 14 Meter, sondern widersteht auch Abstürzen aus bis zu zwei Metern Höhe, ist kälteresistent bis minus zehn Grad und druckfest bis zu 100 Kilogramm.

Preis-Leistungs-Verhältnis: verschiedene Preisstufen

Je nach Wunschausstattung ist die Optio WG-3 zu einem günstigeren oder etwas höheren Preis erhältlich. Wer beispielsweise auf das GPS verzichtet, bekommt schon für etwas über 200 Euro eine hochwertige Outdoor-Kamera.

Kundenmeinungen

… Unter Wasser: … Mehr Lichtempfindlichkeit durch größere Chipfläche wäre schön – aber da bin ich ja gleich bei einer >3x so teuren Kamera … hier glänzt die Kamera im Rahmen ihrer technischen Möglichkeiten, die eben auf Schnorcheltiefe begrenzt ist und somit auf den Meeresbereich, der meist genug Licht für gut belichtete Fotos hat. Der integrierte Blitz nutzt unter Wasser sowieso nur selten etwas …

… Eine gelungene Kamera, die über und unter Wasser ihre Stärken ausspielen kann. Insbesondere durch die Antishaking-Funktion in Verbindung mit dem optischen Zoom gelingen leicht schöne UW-Bilder und Videos …

… Belichtung und Schärfe sind hervorragend, wenn man sich für das richtige Motivprogramm und eventuell auch den richtigen Fokusmode entschieden hat. Auch das automatische Zusammensetzen von bis zu 3 Querformatbildern zu einem Panoramabild und 2 Hochformatbildern zu einem „Weitwinkelbild“ liefert brauchbare Ergebnisse. Begeistert bin ich von der HDR-Funktion: Mit einem Auslösen kombiniert die Kamera mehrere Belichtungen in einem Bild, was manche Situation rettet …

Auf einen Blick

Fazit

An hochwertigen Outdoor-Kompaktkameras mangelt es nicht. Die größten Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen finden sich in der Bildqualität sowie dem Design – und natürlich im Preis. Doch bereits für um die 200 Euro sind solide Outdoor-Modelle erhältlich.

Ein Gedanke zu “Die fünf besten Outdoor-Kompaktkameras

  1. Merlot

    Ich suche eine Kamera für meinen Winterurlaub auf Island. Daher ist es für mich wichtig, das diese Extremtemperaturen von bis zu -35 Grad Celsius und extemer Luftfeuchte aushält.