Die fünf besten Outdoor-DSLRs

Beste Outdoor Spiegelreflex-Kameras

Die fünf besten Outdoor-DSLR-Kameras

Beim Kauf einer Outdoor-DSLR sollte vor allem auf ein Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung geachtet werden. Entscheidend ist außerdem die Angabe, dass das Modell abgedichtet, mindestens jedoch spritzwassergeschützt ist.

Wichtig ist auch, dass nicht nur der Body outdoor-optimiert ist, sondern auch die Objektive abgedichtet sind, so dass weder Staub noch Feuchtigkeit eindringen können. Erkennbar sind abgedichtete Objektive an einem Gummiring am Bajonett des Objektivs. Wichtig für hochwertige Foto-Ergebnisse bei der Outdoorfotografie ist auch eine hohe Lichtempfindlichkeit der Kamera.

Zur Ergänzung einer Outdoor DSLR Kamera empfiehlt sich auch die Anschaffung eines Unterwassergehäuses, die es für viele Modelle gibt. Auf diese Weise lassen sich mit einer hochwertigen Spiegelreflexkamera sogar hervorragende Unterwasseraufnahmen bis zu 30 Metern Tiefe machen. Die folgenden fünf DSLRs bieten den besten Funktionsumfang unter den erhältlichen Outdoor-Modellen.

1. Nikon D4

Nikon D4

Nikon D4: Teuer, aber dafür auch allerhöchsten Ansprüchen gewachsen

Qualität und Outdoor-Tauglichkeit

Die Nikon D4 ist eine Vollformatkamera und richtet sich vor allem an Profi-Fotografen, was auch den vergleichsweise hohen Preis des Kamera-Bodys erklärt. Optimiert ist die D4 deshalb auf die Bedürfnisse von Outdoor-Profis wie beispielsweise Reportagefotografen. Für den Einsatz auch unter widrigsten Bedingungen geeignet macht die D4 ihr stabiles Gehäuse aus Magnesium, das zuverlässig gegen Staub und Wasser abgedichtet ist.

Profi-Ausstattung für optimales Handling

Der professionelle Anspruch der D4 zeigt sich auch in ihrer Ausstattung: Die Nikon weist drei Displays, drei Einstellungs-Rädchen und zwei Joysticks sowie zahlreiche Knöpfe zur Bedienung auf. Auch ein Hochformat-Handgriff sowie das extrem umfangreiche Menü entsprechen professionellen Bedürfnissen.

Um auf einen Blick sicher zu stellen, dass die Bilder bei der Aufnahme gerade ausgerichtet sind, bringt die D4 eine elektronische Wasserwaage mit. Auch in Hinsicht auf Schnittstellen wird die Nikon D4 höchsten Ansprüchen gerecht: HDMI und RJ-45-Buchse gehören zur Standard-Ausstattung, erweitert werden kann die DSLR-Kamera außerdem um GPS- und WLAN-Module.

Auf einen Blick

2. Canon EOS 7D

Canon EOS 7D

Canon EOS 7D: Mit abgedichtetem Magnesiumgehäuse und erschwinglichem Preis

Ausstattung, Qualität und Performance

Das Canon-Modell spielt zielgruppentechnisch in einer ähnlichen Liga wie die Nikon D4, obwohl sie preislich deutlich unter dem Nikon-Modell liegt. Mit 18 Megapixeln und einem ISO-Bereich bis zu 12.800 steht die Canon für hohe Bildqualität. Mit bis zu acht Bildern pro Sekunde liegt sie im guten Mittelfeld, was die Aufnahmegeschwindigkeit betrifft. Das Display der Canon bietet opulente 920.000 Pixel, was für eine hochwertige Bilddarstellung sorgt.

Handlichkeit und Bedienbarkeit

Auch im Handling macht die EOS 7D ihre Ausrichtung auf Profifotografie deutlich. Sie liegt dank gummi-beschichteter Handgriffe gut in der Hand, ist jedoch mit über 900 Gramm Body-Gewicht vergleichsweise schwer. Die Bedienung der Kamera ist ebenfalls für Einsteiger eher weniger geeignet, da die EOS 7D über eine Vielzahl von Einstellknöpfen verfügt.

Outdoor-Tauglichkeit

Das Gehäuse der EOS 7D besteht aus einer pulverbeschichteten Magnesiumlegierung und ist damit besonders robust konstruiert. Es ist laut Hersteller mit einer Abdichtung gegen Staub und Feuchtigkeit versehen, die nach Testerfahrungen einzig am Speicherkartenfach leichte Schwächen aufweist. Darüber hinaus verfügt die EOS 7D über ein integriertes Reinigungssystem.

Auf einen Blick

3. Pentax K-3

Pentax K-3

Pentax K-3: Hohe Lichtempfindlichkeit und Full-HD Video

Bildqualität und Ausstattung

Als Marke setzt Pentax besonders auf die für den Outdoor-Einsatz optimierte Ausrüstung ihrer DSLR-Kameras. Ausgestattet mit einem 24-Megapixel-Sensor, überzeugt auch die Pentax K-3 durch hochwertige Aufnahmen.

Outdoor-Tauglichkeit

Das Gehäuse besteht aus Magnesium, die empfindliche Elektronik der Pentax K-3 wird durch insgesamt 91 Dichtungen vor dem Eindringen von Staub und Feuchtigkeit geschützt. Durch diese robuste Gehäusefertigung bringt der Body der Pentax K-3 allerdings ein ansehnliches Gewicht von über 700 Gramm auf die Waage.

Hoher Funktionsumfang

Die Pentax K-3 besitzt nicht nur einen Autofokus mit 27 Messfeldern und einen integrierten Bildstabilisator, sondern ermöglicht auch die schnelle Aufnahme von bis zu acht Bildern pro Sekunde. Die ISO-Bandbreite kann bis zu ISO 51.200 eingestellt werden, was selbst bei schlechten Lichtbedingungen hochwertige Fotos ermöglicht.

Empfehlenswert ist das Fotografieren im RAW-Modus, so dass in der Nachbearbeitung das Optimum aus allen Bildern heraus geholt werden kann. Neben der Foto-Funktion lassen sich mit der Pentax K-3 auch Videos in Full-HD-Qualität aufnehmen. Dafür bietet die Kamera sogar die Möglichkeit zum Anschluss eines externen Mikrofons.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Pentax K-3 liegt preislich deutlich unter der Nikon D4, weshalb sie sich auch für Einsteiger gut eignet. Die Pentax ist damit eine outdoor-geeignete Kamera mit der Möglichkeit zur Erstellung hochwertiger Fotos und Videos.

Auf einen Blick

4. Sony SLT-A77VM

Sony SLT-A77VM

Sony SLT-A77VM: Mit vielen Motivprogrammen ist sie besonders für Einsteiger äußerst attraktiv

Ausstattung und Outdoor-Tauglichkeit

Mit einem CMOS-Sensor von 24,3 Millionen Pixeln ausgestattet, kann die SLT-A77VM bis zu zwölf Bilder pro Sekunde erstellen. Auch das Gehäuse der Sony SLT-A77VM besteht aus einer Magnesiumlegierung und schützt Tasten und Drehräder vor Feuchtigkeit. Durch verschiedene Motivprogramme ist die Sony als Outdoormodell auch für Anfänger in der DSLR-Fotografie gut geeignet.

Bildqualität: Hohe Auflösung und großes ISO-Spektrum

Um besonders rauscharme Fotos zu erstellen, beginnt das ISO-Spektrum der Sony SLT-A77VM bereits bei einem Wert von 50. Der Höchstwert liegt bei 16.000, was gute Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen möglich macht. Dargestellt werden die Inhalte auf einem frei einstellbaren, hochauflösenden und besonders kontrastreichen LC-Display.

Besonderes Feature: Gesichtserkennung und Smile Shutter

Ein spezielles Feature der SLT-A77VM macht die Kamera besonders geeignet für Personenfotografie: Die DSLR von Sony ist mit einer Gesichtserkennung sowie einem Smile Shutter ausgestattet. Letzterer sorgt dafür, dass eine Aufnahme ausgelöst wird, sobald die Person im Sucher lächelt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Sony SLT-A77VM bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Für etwas über 1.000 Euro erhalten Hobby- und Profifotografen eine hochwertige DSLR-Kamera mit einem überzeugenden ISO-Spektrum und hochauflösender Display-Technologie, die gegen Wind und Wetter bestens geschützt ist.

Auf einen Blick

5. Olympus E-M1 OM-D

Olympus E-M1 OM-D

Olympus E-M1 OM-D: Besonders benutzerfreundlich dank 3-Zoll Touchscreen

Ausstattung und Bildqualität

Die Olympus E-M1 OM-D ist das neue Flaggschiff der Marke auf dem SLR-Sektor. Mit 16 Megapixel-Sensor, True Pic VII Bildprozessor für höchste Bildqualität, integriertem Bildstabilisator und schnellem Autofokus ausgestattet, gilt sie als Allzweckwaffe für die moderne Outdoor-Fotografie. Für überzeugende Bildqualität sorgt auch die hohe ISO-Bandbreite von 100 bis 25.600.

Bedienbarkeit

Die E-M1 OM-D von Olympus ist ausgelegt auf schnelle und einfache Bedienbarkeit auch durch Anfänger. Dafür bringt sie eine überschaubare Anzahl an Einstellknöpfen sowie ein modernes Schnellmenü mit, das sogar über Touchscreen-Funktionalität verfügt.

Outdoor-Tauglichkeit

Das robuste Magnesium-Gehäuse der E-3 ist an verschiedenen Stellen mit Dichtungen ausgestattet, so dass die Elektronik im Inneren der Kamera bestens gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt wird. Laut Hersteller ist die Kamera sogar gegen Frost resistent.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Preislich angesiedelt zwischen der Profi-Kamera von Nikon und den auf eine breite Nutzerschaft ausgelegten Modellen von Sony und Pentax, bietet die Olympus E-M1 OM-D ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis für Profis und anspruchsvolle Hobbyfotografen gleichermaßen.

Auf einen Blick

Fazit

Outdoor-DSLRs sind sowohl für Profi-Ansprüche wie auch als Einsteiger-Modelle erhältlich. Sie bieten dabei den gesamten Funktionsumfang klassischer DSLRs. Aufgrund ihrer spezifischen, auf den Outdoor-Einsatz hin optimierten Verarbeitung sind sie oftmals etwas preisintensiver als vergleichbare Modelle ohne Outdoor-Tauglichkeit.

Im oberen Preissegment spielt Nikon, gefolgt von Canon und Olympus, etwas erschwinglicher und daher besonders als Einsteiger-Kameras geeignet sind die Modelle von Pentax und Sony.