Die fünf beliebtesten Überwachungskameras 2015

Beliebteste Überwachungskameras

Die fünf beliebtesten Überwachungskameras des Jahres

In einer Zeit, in der in Deutschland Jahr für Jahr in mehr als 150.000 Wohnungen und Eigentumshäuser eingebrochen wird, gewinnt der Schutz des persönlichen Hab und Gut immer mehr an Bedeutung. Aber auch Unternehmen müssen ihre Anwesen und Büroräume immer häufiger vor Einbruch, Diebstahl oder Vandalismus schützen. Immer wichtiger werden deshalb Überwachungskameras. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die beliebtesten Überwachungs- und IP-Kameras die Ihnen helfen, das was Ihnen lieb und teuer ist jederzeit im Auge zu behalten.

INSTAR IN-3001

INSTAR IN-3001

INSTAR IN-3001: Günstige Kamera zur Überwachung von Innenräumen

Klein und unscheinbar kommt die INSTAR IN-3001 daher. Die 0,3-Megapixel-Kamera bietet den Vorteil, dass sie ohne größere Probleme installiert werden kann. Mit nur vier Schrauben ist diese in Windeseile installiert.

Weitere Vorteile und Features der INSTAR IN-3001

Durch ihre LEDs kann die INSTAR IN-3001 auch nachts eingesetzt werden und eignet sich zur Überwachung von Innenräumen. Die Kamera ist mit einem Mikrofon ausgestattet, dessen Ton Sie sich direkt auf Ihr mobiles Gerät übertragen lassen können. Außerdem schickt die Kamera – bei Bewegungen im Raum – eine E-Mail mit bis zu sechs Bildern. So bekommen Sie einen Eindruck, was gerade in Ihrer Wohnung passiert. Die Filmaufnahmen der Kamera werden auf einer lokalen Festplatte und auf einem externen Server gespeichert. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, einen Alarmplan zu erstellen und so zu bestimmen, wann die Kamera aktiv sein soll und wann nicht.

Nachteile der INSTAR IN-3001

Der größte Nachteil der INSTAR IN-3001 ist ihre niedrige Auflösung. Die Qualität der Bilder ist vergleichbar mit der handelsüblicher Webcams – also nicht besonders detailliert. Außerdem verliert die Kamera durch den integrierten DDNS-Service hin und wieder ihre W-LAN-Verbindung.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Für 89 Euro bekommen Sie beim Kauf der INSTAR IN-3001 eine solide Kamera, die für die Überwachung von Innenräumen gut geeignet ist. Für die ganzheitliche Überwachung Ihres Anwesens – auch im Außenbereich – sollten Sie jedoch etwas mehr investieren.

Auf einen Blick

Hinweis: Die INSTAR IN-3001 ist leider nicht mehr verfügbar. Wir empfehlen stattdessen die INSTAR IN-6001HD, die zu einem ähnlichen Preis deutlich bessere Features bietet. (Stand 05/2017)

Trendnet TV-IP310PI

Trendnet TV-IP310PI

Trendnet TV-IP310PI: Überwachungskamera für den Außenbereich mit hoher Reichweite, aber eher schwacher Software.

Die Trendnet-Kamera überzeugt mit ihren drei Megapixeln durch ihr kompaktes Design und eignet sich für den Gebrauch in den Außenbereichen Ihres Anwesen.

Weitere Vorteile und Features der Trendnet TV-IP310PI

Durch ihre relativ hohe Auflösung liefert die Trendnet TV-IP310PI sowohl tagsüber als auch nachts qualitativ hochwertige Bilder. Ein weiterer Pluspunkt für die Trendnet TV-IP310PI ist die nächtliche Reichweite von knapp 30 Metern. Diese ist vor allem den integrierten LEDs zu verdanken.

Ein weiterer Vorteil der Kamera ist, dass sie sowohl über einen externen Stromanschluss verfügt, als auch mithilfe einer Ethernet-Verbindung (also einem einfachen Netzwerk-Kabel) mit Strom versorgt werden kann. Sollten Sie sich zum Kauf dieser Kamera entscheiden, erhalten Sie dazu die passende Software.

Die Kamera überträgt – bei entsprechender Einstellung – außerdem ein Livebild auf eines Ihrer mobilen Geräte. Darüberhinaus sendet die TV-LP310PI bei Bewegungen auf Wunsch eine Mail an Sie. Die Aufzeichnungen werden auf einer Festplatte abgespeichert und Sie werden rechtzeitig informiert, bevor diese voll ist.

Nachteile der Trendnet-Kamera

Ein Nachteil der TV-IP310PI ergibt sich aus ihrer kompakten Form. Dadurch liegt der Kabelbaum der Trendnet-Kamera frei und ist somit permanent der Witterung ausgesetzt. Sie sollte deshalb an einem geschützten Ort, z.B. unter einem Vordach, installiert oder anderweitig vor Feuchtigkeit geschützt werden. Außerdem können Sie erst mit Ihren mobilen Geräten auf die Kamera zugreifen, wenn Sie der TV-IP310PI eine eigene IP-Adresse zugewiesen haben. Darüber hinaus ist die Software recht fehleranfällig, was hin und wieder zu Fehlalarmen führen kann.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Die TV-IP310PI von Trendnet ist zur Überwachung einzelner Teile Ihres Anwesens geeignet. Bei einem Preis von knapp 180 Euro sollte man jedoch eine einwandfrei funktionierende Überwachungskamera erwarten dürfen. Das ist leider aufgrund der anfälligen Software und des etwas trägen Bewegungssensors bei der TV-IP310PI nicht immer der Fall.

Auf einen Blick

INSTAR IN-2905 V2

INSTAR IN-2905 V2

INSTAR IN-2905 V2: Bestseller mit guter Ausstattung zum fairen Preis

24 LEDs sorgen dafür, dass Sie mit der INSTAR IN-2905 V2 nicht nur tagsüber Ihr Anwesen im Blick haben, sondern auch nachts. Und die Kamera der Firma INSTAR bietet noch weitere Vorteile.

Vorteile und Features der INSTAR IN-2905 V2

Einer der größten Vorteile dieser Überwachungskamera ist ihre relativ einfache Handhabung. Sie lässt sich nahezu problemlos montieren und ist robust und kompakt. Außerdem kann man die INSTAR IN-2905 V2 ohne zusätzlichen Bildschirm und – bei entsprechender Einstellung – sogar ohne zusätzliche Software benutzen. Bei einem Alarm werden bis zu sechs Bilder von der Kamera an Ihre E-Mail-Adresse geschickt. Darüber hinaus haben Sie mit der Alarm-Zeitplan-Funktion der INSTAR IN-2905 V2 ebenfalls die Möglichkeit zu bestimmen, wann sie aktiv sein soll und wann nicht. Des Weiteren kann die INSTAR IN-2905 V2 mit entsprechender Zusatzsoftware auch als Gegensprechanlage benutzt werden, und Sie haben die Möglichkeit mithilfe eines DDNS-Services von beinahe überall auf der Welt auf Ihre Kamera zuzugreifen.

Die Nachteile und das Preis-Leistungs-Verhältnis der INSTAR IN-2905 V2

Einer der größten Nachteile ergibt sich aber aus dem eben angesprochenen DDNS-Service. Der sorgt hin und wieder für Unterbrechungen der W-LAN-Verbindung. Außerdem könnten sowohl Bildauflösung (maximal 640×480 Pixel), als auch Nachtsichtwete (bis zu zwölf Meter) etwas höher sein. Darüber hinaus gibt es keine Möglichkeit, den Kabelbaum zu „verstecken“. Trotzdem bekommen Sie beim Kauf einer INSTAR IN-2905 V2 für 125 Euro eine Kamera, die in ihrem Preissegment zu den besten gehört.

Auf einen Blick

Hinweis: Die INSTAR IN-2905 V2 ist leider nicht mehr verfügbar. Wir empfehlen stattdessen die etwas teurere INSTAR IN-5907HD, oder alternativ die günstigere HiKam A7. (Stand 05/2017)

Foscam FI9828W

Foscam FI9828W

Foscam FI9828W: Tolle Bildqualität und großer Blickwinkel, aber Schwächen in der Verarbeitung

Die Foscam FI9828W ist eine 1,3-Megapixel-Außenkamera. Mit ihrem bis zu dreifachen Zoom und 21 LEDs eignet sie sich sowohl im Tag- als auch im Nachtbetrieb.

Features, Vor- und Nachteile der Foscam FI9828W

Die Foscam FI9828W ist einfach zu installieren und liefert durch ihre Auflösung von bis zu 1280×960 Bildpunkten detaillierte Bilder. Sobald die Kamera eine Bewegung wahrnimmt, werden Sie per Mail gewarnt. Außerdem ist der weite Blickwinkel der Kamera von bis zu 70 Grad bemerkenswert. Zudem kann die Foscam FI9828W sowohl kabellos, als auch kabelgebunden verwendet werden. Negativ fällt die zum Teil mangelhafte Verarbeitung auf – die Kamera wirkt weder besonders witterungsbeständig, noch robust.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Foscam FI9828W

Für 215 Euro erhalten Sie mit der Foscam FI9828W eine Überwachungskamera, die hochklassige, scharfe Bilder macht. Das kann jedoch nicht über die teils mangelhafte Bauweise der Foscam hinwegtäuschen. Alles in allem ist der Preis für die Leistung, die Sie erhalten, etwas zu hoch angesetzt.

Auf einen Blick

Jovision JVS-N3FL-HF

Jovision JVS-N3FL-HF

Jovision JVS-N3FL-HF: Empfehlenswerte Kamera mit robustem Gehäuse zum günstigen Preis

Eine weitere beliebte Outdoor-Überwachungskamera ist die Jovision JVS-N3FL-HF. Die 1-Megapixel-Kamera ist ebenfalls Tag und Nacht einsetzbar und lässt sich sowohl über Ihr Handy als auch den heimischen Internetbrowser steuern.

Vorteile, Nachteile und Features der Jovision JVS-N3FL-HF

Die Jovision JVS-N3FL-HF ist hauptsächlich aus Metall gefertigt. Das lässt sie nicht nur hochwertig aussehen, sondern sorgt auch für eine hohe Robustheit der Kamera. Außerdem lässt sie sich – wie auch die vorher betrachteten Kameras – einfach anbringen und ist unkompliziert in der Handhabung.

Sie verfügt über eine Reichweite von bis zu 20 Metern und ist mit 36 LEDs ausgestattet. Außerdem ist sie sowohl bei Kälte bis zu minus 20 Grad, als auch bei großer Hitze von bis zu 60 Grad einsetzbar. Auch bei der Jovision JVS-N3FL-HF bekommen Sie, wenn der Bewegungsalarm ausgelöst wurde, eine E-Mail zugeschickt. In der Vergangenheit traten nach Updates der mitgelieferten Software zum Teil Kompatibilitätsprobleme auf. Hier sollte der Hersteller zukünftig mehr Sorgfalt walten lassen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Jovision JVS-N3FL-HF

Die Jovision JVS-N3FL-HF wird auf einigen Internetportalen schon für deutlich unter 100 Euro angeboten. Für das Geld bekommen Sie eine robuste, unauffällige Überwachungskamera, die klare Bilder liefert. Ein Kauf der Jovision JVS-N3FL-HF ist durchaus zu empfehlen.

Auf einen Blick

Fazit

Jede der fünf betrachteten Kameras hat sowohl positive als auch negative Eigenschaften. Die INSTAR IN-3001 eignet sich hervorragend zur Überwachung von Innenräumen und beispielsweise zur Schlafüberwachung von Neugeborenen. Die leistungsfähigste Outdoor-Kamera – bezogen auf die maximale Bildauflösung – ist die Trendnet TV-IP310PI. Trotz der Fehlalarme, die durch die verbesserungswürdige Software hin und wieder hervorgerufen werden können, eignet sich die Trendnet-Kamera zur Überwachung von Außengeländen – zum Beispiel für kleinere und mittelständische Unternehmen. Für die Überwachung des Außenbereiches sind besonders die INSTAR IN-2905 V2 oder die Jovision JVS-N3FL-HF zu empfehlen. Beim Kauf einer dieser Kameras bekommen Sie – im Vergleich zur Konkurrenz – das beste Preis-Leistungsverhältnis.

Für welche Überwachungskamera Sie sich letztendlich entscheiden, sollte aber nicht allein vom Preis abhängen. Sie sollten den Schutz und die Überwachungstechnik für Ihr Hab und Gut auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und erst daraus resultierend eine Kaufentscheidung treffen.

Ein Gedanke zu “Die fünf beliebtesten Überwachungskameras 2015

  1. Stefan Mössner

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ein sehr interessanter Artikel mit einer kleinen Marktübersicht. Ich habe mir Anfang 2015 zwei der Trendnet-Kameras gekauft, weil sie in dem Preissegment die m. E. beste Bildqualität liefert – sowohl am Tag, als auch in der Nacht.

    Den von Ihnen genannte Nachteil bzgl. Fehlalarme kann ich nicht nachvollziehen: Fehlalarme sind bei mir bisher nicht vorgekommen. Und was die Software angeht, so muss man unterscheiden zwischen der Software, die man auf einem Rechner installieren kann, um die Kameras zu verwalten und der Firmware auf den Kameras selbst. Die Software ist aus meiner Sicht – und auch die vieler anderer Anwender – nicht sehr gut gelungen. Daher verwende ich diese nicht, sondern habe die beiden Kameras manuell konfiguriert. Die Firmware in den Kameras bietet den gleichen Funktionsumfang wie die Software und arbeitet zuverlässig. Für die Bildanzeige in einer Webseite nutze ich die für private Zwecke kostenfreie Software ContaCam. Diese greift den 2. Stream der Kameras ab, der qualitativ minderwertiger, aber immer noch gut ist.

    Ich habe bisher nur einen Nachteil mit der Kamera erkennen können: Die Umschaltung von Nachtsicht zur Tagsicht und umgekehrt dauert lange bzw. lässt das Kamera-Bild kurz schwarz werden, wenn die Kamera in einem Bereich ohne Hintergrundbeleuchtung installiert ist. Das ist vor allem dann bemerkbar, wenn in einer komplett finsteren Umgebung das Licht durch den Bewegungsmelder eingeschaltet wird. Vielleicht ist das aber nicht nur bei dieser Kamera der Fall – aber ich habe keine Vergleichsmöglichkeiten.

    Freundliche Grüße

    Stefan Mössner